BEZIEHUNGSWEISE(N) – Part I

04.07. bis 05.09.20


Das Ausstellungsprojekt BEZIEHUNGSWEISE(N) gliedert sich
in drei Teile:
Part I: vom 04.07. bis 05.09.20
Part II: folgt im September/Oktober 2020
Part III: folgt im November/Dezember 2020
jeweils in den Räumen von Döbele Kunst private in der Leibnizstr. 26.

Vielfältige Beziehungen sind wichtig für das soziale Wesen Mensch, dies hat unlängst die verordnete soziale Distanzierung aufgezeigt.

Die begonnenen Corona-Lockerungen bergen die Chance neue Beziehungen zu knüpfen und bestehende aufrecht zu erhalten. Wir wollen die Verbindung zu unseren Kunst-Freund_innen und Kund_innen wieder beleben und festigen.

Die volle Wirkung der Kunstwerke erschließt sich uns erst im analogen Gegenüber mit dem Original – face to face.

Deshalb laden wir Sie ganz herzlich zum Besuch bei uns ein – sowohl in die Räume von Döbele Kunst private in der Leibnizstr. 26 zur Ausstellung BEZIEHUNGSWEISE(N) Part I, als auch in das Döbele Kunst Schaudepot in der Richard-Wagner-Straße 51 zur Ausstellung IGOR OLEINIKOV – Wege.

Aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie verzichten wir auf Vernissagen.
Kommen Sie bitte einzeln oder in Kleingruppen während unserer Öffnungszeiten, mit einer Voranmeldung gerne auch zu anderen Terminen. Die gültigen Schutzauflagen werden selbstverständlich eingehalten.

Igor Oleinikov- Wege- Ausstellung im Schaudepot

11.07. bis 05.09.20


Eine wiederkehrende Verortung des Standortes ist Teil des Lebens – um dann neue Wege zu entdecken. Igor Oleinikov hat für diese Sinnsuche die Malerei zur Verfügung. Seine Bildwelten umkreisen suchend eine Verbindung zur Natur.

Das Motiv der Natur, deren Erhabenheit und die Position des Menschen darin, sind auch Bestandteile einer Kunstrichtung, die rund 250 Jahre zurückreicht – der Romantik.
Die Natur wird bei Oleinikov symbolisch aufgeladen. Er bringt seine Vorstellung als Künstler auf die Leinwand und genau dies regt den Betrachtenden an.

Will man es so sehen, verwendet Oleinikov zwar romantische Bestandteile, denn Kunst ist immer auch in der Tradition zu sehen. Er überträgt diese in unser Heute und trifft damit die latente Sehnsucht nach dem Leben.

Zur Dokumentation von Oleinikovs künstlerischen Wegen zeigen wir in dieser Ausstellung u.a. auch bisher nicht öffentlich bekannte Bilder.

Die volle Wirkung der Kunstwerke erschließt sich uns erst im analogen Gegenüber mit dem Original – face to face.
Deshalb laden wir Sie ganz herzlich zum Besuch bei uns ein – sowohl in unser Schaudepot in der Richard-Wagner-Straße 51 zur Ausstellung „Igor Oleinikov – Wege“, als auch in die Räume von Döbele Kunst private in der Leibnizstraße 26 zur Ausstellung „Beziehungsweise(n) – Part I“.

Eine Ausstellungsliste senden wir Ihnen gerne als pdf zu. Sie finden alle Bilder hier auf der Webseite, klicken Sie auf den Titel der Ausstellung oder das daneben stehende Bild.

Aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie verzichten wir auf Vernissagen.
Kommen Sie bitte einzeln oder in Kleingruppen während unserer Öffnungszeiten, mit einer Voranmeldung gerne auch zu anderen Terminen. Die gültigen Schutzauflagen werden selbstverständlich eingehalten.