AUGENKONSUM - Original-Fotografien aus dem künstlerischen Werk von Robert Häusser

27.03. bis 24.04.21


Aus einer privaten Sammlung, gedacht für private Sammler, zeigen wir 25 der nur noch in geringer Zahl vorhandenen Original-Fotografien von Robert Häusser, signiert und mit seinem Daumenabdruck autorisiert.

Seine fotografischen Bilder sind nicht für den schnellen Augenkonsum bestimmt, sagte Robert Häusser selbst. In Zeiten von Instagram, Facebook, TikTok und YouTube hat der schnelle Bild-Konsum Hochkonjunktur. Wir wischen, scrollen und überfluten unsere Augen durch den Blick auf den Bildschirm.

Die Schwarzweiß-Fotografien von Robert Häusser (1924-2013) sind durch eine eigene Bildsprache geprägt. Der Mannheimer Lichtbildner spielt mit der Wahrnehmung, der Ästhetik und der unvertrauten Wirklichkeit. Er gibt mit den Schwarzweiß-Fotografien seine Interpretation der Realität wieder. Dabei sind es die kleinen stillen Dinge, die ihn anzogen, von geometrischen Strukturen, über vielschichtige Perspektiven bis zu poetischen Kompositionen.
Die durchkomponierten Inszenierungen verleihen dem Alltäglichen etwas Erhabenes, das den Betrachtenden zur Reflexion anregt.

1995 erhielt Robert Häusser als erster deutscher Fotograf den Hasselblad Award, die bedeutendste internationale Auszeichnung für Fotografie. Bereits zu Lebzeiten stellte er weltweit aus, war stilprägend und Wegbereiter für nachfolgende Generationen.


Auf der Website können Sie die Fotografien einsehen – und dem Anspruch von Robert Häusser entsprechend im Original in unseren fast privaten Räumlichkeiten in der Leibnizstraße 26. Wir dürfen mit Anmeldung und Einhaltung der Hygiene-Maßnahmen Besuch empfangen. Eine Eröffnungsveranstaltung entfällt.


Terminvereinbarung jederzeit unter:

Döbele Kunst private
Leibnizstr. 26, 68165 Mannheim
+49 621 79943078  +49 174 1663050
Johann Döbele